Donnerstag, 11. November 2010

Stockbridge Capital nutzt DataCore und Microsoft Hyper-V

Beim Immobilien-Investmentunternehmen Stockbridge Capital Group (USA) nutzt man die Speichervirtualisierungssoftware von DataCore für Hochverfügbarkeit und Datenreplikation in einer Hyper-V-Cluster-Umgebung. Neben den funktionalen Vorteilen schätzt das Unternehmen insbesondere die verbesserte Performance des iSCSI-Speichers, der zusammen mit bereits vorhandener Fibre Channel-Hardware eingesetzt wird.

"Wir sind eine mittelständische Firma mit Anforderungen eines Großunternehmens. Unsere Büros sind im ganzen Land verteilt und müssen rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche unterbrechungsfrei laufen. Mit DataCore können wir die vorhandene Technologie aufwerten und den Geschäftsbetrieb im Rahmen unserer Budgets ausfallsicher gewährleisten. Die DataCore-Speichervirtualisierung bietet High-End-Funktionalität und Hochverfügbarkeit der Enterprise-Klasse zu einem bezahlbaren Preis”, sagt Stephen Pilch, COO bei Stockbridge.  

Komplette Anwendergeschichte hier lesen

Keine Kommentare: