Donnerstag, 5. Mai 2016

Performance-Boost mit DataCore SANsymphony-V Adaptive Parallel I/O


Abbildung 1

http://www.searchstorage.de/sonderbeitrag/Performance-Boost-mit-DataCore-SANsymphony-V-Adaptive-Parallel-I-O
SANsymphony-V Adaptive Parallel I/O von DataCore beschleunigt Speicheranfragen, und Anwendungen werden schneller bei Lese- und Schreibvorgängen.

SANsymphony-V Adaptive Parallel I/O von DataCore ist „Gold Winner“ in der Kategorie Storage System Software des Wettbewerbs 2015 „Products of the Year“, den Storage Magazin und SearchStorage veranstalten. Diese Software kann Speicheranfragen schneller umsetzen und Applikationen werden in die Lage versetzt, Lese- und Schreibvorgänge zu beschleunigen. Nachdem die Software SANsymphony-V Adaptive Parallel I/O von DataCore 2010 und 2013 jeweils den dritten Platz belegte, gelang ihr 2015 schließlich der Durchbruch und sie gewann den Goldpreis im Wettbewerb.
Die Speichersoftware SANsymphony-V benutzt bei Multicore-Servern die Rechenkraft aller verfügbaren Cores, um mehrfache I/O-Threads zu planen und auszuführen: Sie eliminiert auf diese Weise Engpässe, verstärkt die Performance von Anwendungen und erleichtert die Konsolidierung vonvirtuellen Maschinen (VMs), Applikations-Workloads und physischenServern.
George Teixera, CEO und Mitgründer von DataCore, schreibt in einem White Paper des Unternehmens: „Viele Hersteller haben versucht, das Performance-Problem auf der Geräteebene durch Hinzufügen von Solid-State Storage (Flash) anzugehen, um die wachsenden Ansprüche der Business-Applikationen zu erfüllen, oder sie haben diese schnellen Geräte inhyper-converged Systemen eng mit VMs verknüpft. Die Performance der Speichermedien nur durch den Austausch von sich drehenden Platten durch Flash zu ersetzen, adressiert jedoch nur einen Aspekt des I/O-Stacks – nämlich die Lese-Performance.“
Die Software SANsymphony-V Adaptive Parallel I/O von DataCore kann in einem gegebenen Zeitrahmen mehr Speicheranfragen für Daten beantworten. Außerdem kann sie die Fähigkeit einer Anwendung erhöhen, Read- und Write-Prozesse für Storage parallel zu erledigen. Die I/O-Anfragen müssten ansonsten abwarten, bis sie an der Reihe sind.
Unser Jurorenteam wählte DataCores Adaptive Parallel I/O unter 13 Schlusskandidaten in der Kategorie „Storage System Software“ auf Platz Eins für seine Performance. Das Produkt landete auch ganz oben bei Innovation und Wertschöpfung, und in Sachen Funktionalität erreichte es Platz Zwei.
Ein Jurymitglied kam zu dem Urteil, dass es kein anderes Produkt auf dem Markt wie Adaptive Parallel I/O gibt, und er nannte die Software „potentiell revolutionär“. Ein anderes Jurymitglied meinte, dass die meisten softwaredefinierten Speicherprodukte, inklusive solche im Umfeld vonSpeicher-Virtualisierung, nicht zu parallelen I/O-Prozessen in der Lage seien.
Die Adaptive-I/O-Software ist ein Upgrade des SANsymphony-V10-Produkts, das unterschiedliche, heterogene Storage-Kapazitäten in einem Pool zusammenfasst und stellt Storage-Management-Funktionen zur Verfügung. Die Software kann auf Standard-x86-Servern betrieben werden. Preise beginnen bei etwa 5.000 US-Dollar pro Node

Keine Kommentare: